Skip to main content

Kreisliga Herren: Da war mehr drin

Erstellt von Tobias Schwalb | |   2. Herren

2.Herrenmannschaft unterliegt gegen den Tabellenführer

- SG Ollheim-Straßfeld II gg. TuS Chlodwig Zülpich 24:28 (10:11) -

Am vergangenen Sonntag empfing die 2.Herrenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld den Tabellenführer TuS Chlodwig Zülpich in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim zum Nachholspiel.

Als wäre die Aufgabe gegen den bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter nicht ohnehin schon schwierig genug, musste SGO-Trainer Andreas Bröhl zudem krankheits- und verletzungsbedingt noch auf einige wichtige Spieler verzichten. Trotzdem stand dem Coach ein konkurrenzfähiger Kader zur Verfügung, u.a. auch weil Tilo Schmitz aus der 3.Mannschaft kurzfristig aushalf. An dieser Stelle nochmal vielen Dank dafür.

In den ersten zehn Minuten fanden die Gäste etwas besser in die Partie und konnten sich eine frühe 2-Tore Führung erarbeiten (2:4). Die Gastgeber hatten sich für dieses Spiel allerdings einiges vorgenommen und hielten dagegen, sodass man nach einer Viertelstunde wieder zum Ausgleich kam (5:5). Der TuS ließ sich davon aber nicht beeindrucken und zog bis zur 20.Minute mit drei Toren in Folge wieder auf 5:8 davon. Danach folgte jedoch die beste Phase der SGO II in der 1.Halbzeit, die innerhalb von drei Minuten einen 4:0-Lauf hinlegte und dadurch erstmals selbst in Führung ging (9:8). Ein Platzverweis gegen den TuS-Spieler Dennis Schüler, der aufgrund einer Beleidigung richtigerweise die blaue Karte sah, spielte den Hausherren dabei zusätzlich in die Karten. Diese gute Phase hätte der "Zweiten" eigentlich Sicherheit und Auftrieb geben müssen, doch es sollte anders kommen. Anstatt sich weiter abzusetzen, gelang der SGO II bis zur Halbzeitpause nur noch ein weiterer Treffer, während der TuS nach einem unnötigen Ballverlust der Hausherren im Angriff mit dem Schlusspfiff der 1.Halbzeit das 10:11 erzielen konnte.

Es war ein ärgerlicher und vermeidbarer Pausenrückstand, der auch Folgen für den 2.Durchgang haben sollte. Denn nach Wiederanpfiff war der Spitzenreiter erneut wacher als die Gastgeber und zog mit vier Toren in Folge erstmals etwas deutlicher davon (10:15). Erst in der 35.Minute gelang der SGO II der erste Treffer in Hälfte zwei, kämpfte sich danach aber wieder mehrfach auf drei Tore heran und blieb bis zur 44.Minute beim Stand von 17:20 noch in Schlagdistanz. In den folgenden zehn Minuten sorgte der Tabellenführer dann aber für die Entscheidung, als er seinen Vorsprung zunächst auf 17:23 und kurz darauf über 18:25 auf 19:28 ausbaute.

In den Schlussminuten versuchten es die Gastgeber dann nochmal mit einer offensiveren Deckungsvariante und diese Maßnahme hatte tatsächlich Erfolg. Denn die SGO II konnte dadurch nochmal einen 5:0-Lauf hinlegen und auf 24:28 verkürzen. Das war es dann aber auch und im Nachhinein wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, wenn man früher auf die offensive Deckung umgestellt hätte. Insgesamt ging der Sieg für den TuS Chlodwig Zülpich aber in Ordnung, da er im Angriff über 60 Minuten mehr Durchschlagskraft und Entschlossenheit an den Tag gelegt hat.


Tore und Aufstellung der SGO II:

T. Schwalb (TW), Y. Boukhris (TW), T. Schmitz (6), S. Roggendorf (6), Ch. Braun (4/2), T. Hostnik (4), N. Esser (2), M. Mertens (1), F. Zulauf (1), L. Rahmann, L. Mittelstädt, L. ter Schmitten, D. Kayser, L. Wirtz und N. Zulauf (n.e.).


Vorschau:

Am kommenden Samstag, dem 27.November 2021 muss die "Zweite" um 18:00 Uhr auswärts beim Tabellennachbarn HV Erftstadt in der Rotbachhalle antreten. Die Mannschaft freut sich unter Einhaltung der 2G-Regelung über jede Unterstützung.


SGO - wo Handball lebt

Zurück