Skip to main content

Verbandsliga Herren: Schmerzhafte Niederlage im Lokalderby

|   1. Herren

1.Herrenmannschaft unterliegt beim Schlusslicht

- TV Rheinbach II gg. SG Ollheim-Straßfeld 27:24 (14:12) -

Am vergangenen Samstag trat unsere 1.Herrenmannschaft zur besten Sendezeit um 19:00 Uhr im Kellerduell und Lokalderby beim TV Rheinbach II an.

Voller Motivation, aber leider ein wenig ersatzgeschwächt, war der SGO-Tross angereist. Martin Zdroljewski, Uli Holtmeier (beide private Gründe), sowie Tobias Schwalb (2. Herren) und Lukas Kohler (verletzt) fehlten. Trotzdem wollte man dieses prestigeträchtige Duell unbedingt gewinnen und sich mit dem zweiten Saisonsieg ein wichtiges Polster für den weiteren Saisonverlauf verschaffen. Am Ende stand für die SGO jedoch eine sehr ernüchternde 27:24-Niederlage auf der Anzeigetafel und man rutsche auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Zum Spielfilm: Die Partie begann ziemlich ausgeglichen, sodass es bis zur 22.Minute noch 9:9 stand. Im Angriff agierte man gut strukturiert und variantenreich und der an diesem Tage gut aufgelegte Mario Esser (8) erzielte wichtige Treffer. Gegen Ende der 1.Halbzeit gelang es Rheinbach II, verschuldet durch vergebene Großchancen der SGO, darunter zwei verworfene Siebenmeter, sich leicht abzusetzen. So ging es beim Stand von 14:12 für den RTV II in den Pausentee.

Das Spiel war also keinesfalls schon verloren. Umso wichtiger war es jetzt, dass man einen kühlen Kopf behält, in der Abwehr weiter sicher steht und die Chancen vorne konsequent nutzt, was der SGO auch zu Beginn gut gelang, denn zur 41.Minute konnte man durch den Treffer von Christian Euskirchen den kleinen Rückstand wieder egalisieren (18:18).

In einer von Kampf geprägten, aber stets fair geführten Partie, ging es nun in die heiße Phase (24:24, 55. Minute), in der - wie so oft - Kleinigkeiten entscheiden. Und so kam es, zum Leidwesen der SGO-Fans, dass man in den letzten fünf Spielminuten kein weiteres Tor mehr erzielen konnte und auch unseren Torhütern ein wenig das Pech an den Händen zu kleben schien. Rheinbach II allerdings erwischte das glücklichere Ende mit einem bärenstarken Torhüter und machte durch den starken Rheinbacher Yannick Möcke mit dem Treffer zum 27:24 den Deckel drauf. Auch, wenn man an diesem Tag gute Moral bewies, ging man am Ende leer aus und die Punkte blieben in der Glasstadt. Beim kommenden Heimspiel gegen den Polizei SV Köln am 05.12.2021 heißt es also: Mundabwischen und weitermachen!


Tore und Aufstellung der SGO:

S. Hostnik und M. Möllers im Tor, M. Esser (8), D. Nilles (6/2), C. Prell (5), Ph. Dasburg (2), Ch. Euskirchen (2), N. Kraheck (1), K. Heßler, D. Schmitz und F. Nilles.


SGO - wo Handball lebt

 

 

Zurück