Skip to main content

Informationen E-Jugend

Kreisliga Bonn-Euskirchen-Sieg (Vorrunde)

Mädchen und Jungen Jahrgänge 2012 - 2013

Trainerteam

Trainerin:Kathrin Waliczek
Telefon: 0152/55273804
Co-Trainerin:Olga Justus

Trainingszeiten

Mittwoch17:00 - 18:30 Uhr Sporthalle Höhenring, Heimerzheim
Freitag15:30 - 17:00 Uhr Sporthalle Höhenring, Heimerzheim

Tabelle

Spielplan

Berichte

E-Jugend Kreisklasse A: Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit bringt zwei Punkte

|   E1 Jugend

Gemischte E-Jugend der SGO dreht das Derby beim TV Rheinbach II

- TV Rheinbach E2 gg. SG Ollheim-Straßfeld E1 15:17 (11:8) -

In einem temporeichen Spiel drehte die E-Jugend der SGO am Samstagmittag gegen die Zweitvertretung des TV Rheinbach in der zweiten Halbzeit die Partie und nimmt zwei Punkte aus der gegnerischen Halle mit.

Nach der Niederlage in der Vorwoche, starteten die Kids der SGO zurückhaltend in die Partie und kassierten in kurzer Zeit die ersten beiden Gegentreffer. Es fehlten die klaren Zuordnungen in der Abwehr und gegen die zielgenauen Abschlüsse des RTV II war auch unser Keeper vorerst machtlos.

Allerdings besannen sich die Gäste in der Folge auf ihre Stärken, fanden klarere Zuordnungen und konnten den Rückstand bis zur 5.Minute in Person von Simon Heinemann egalisieren und ausgleichen. Bis zur 14.Minute folgte nun ein flottes Handballspiel, in dem die Hausherren vornehmlich über die Verstärkung aus der E1 glänzen konnten und vorlegten. Doch die SGO konnte bis zum Stand von 7:7 und der ersten Auszeit der Gastgeber jedes Mal nachziehen.

In dieser Phase riss Malik El-Oizzani das Spiel an sich und bewies eine tolle Übersicht, dazu konnte Johann Burk immer wieder den Ball im Tor des RTV II unterbringen. In den verbleibenden Minuten nach der Auszeit intensivierten die Gastgeber ihre Abwehrtätigkeit und ließen nur noch einen Durchbruch der SGO zu, während sie selbst weiterhin die Zuordnungsproblematik der Gäste ausnutzen und sich bis zur Halbzeitpause auf 11:8 absetzen konnten.

In der Halbzeitpause gab es von SGO-Trainer Matthias Kröschel einige kleine Tipps zur Verbesserung der Angriffsleistung, an der es grundsätzlich aber nicht viel auszusetzen gab. Es folgte dann aber eine kleine Kritik bezüglich der gezeigten Abwehrleistung im ersten Durchgang (in der Vorwoche hatte man 11 Gegentore im ganzen Spiel kassiert und heute bereits in einer Halbzeit). Gäste-Trainer Matthias Kröschel verteilte nun Sonderaufgaben und wurde in der zweiten Halbzeit mit deren Erfüllung im Abwehrbereich von seiner Mannschaft vollends überzeugt, denn das Team hat sich entschlossen und gemeinsam gegen die sehr gut aufspielenden Gastgeber gestellt. Benjamin Caminneci hat den schweren Job, gegen den stärksten Spieler des RTV II zu verteidigen, erhalten und diesen mit Bravour gelöst, wobei er aber in brenzligen Situationen von seinen Mitspielern unterstützt wurde.

In den ersten fünf Minuten der zweiten Spielhälfte, konnten die Gastgeber noch die Oberhand behalten, doch nach dem 14:12 in der 26.Minute wendete sich das Blatt. Die SGO spielte jetzt, wie aus einem Guss. Plötzlich stand die Abwehr deutlich besser und es gab im Prinzip kein Durchkommen mehr für die anrennenden Gastgeber. Die Anspielstationen wurden zugestellt, die Dribblings durch geschicktes Herausspielen des Balles unterbrochen, keine einfachen Torabschlüsse mehr zugelassen und im Gegensatz zu Halbzeit 1, konnte man sich die abgefangenen Bälle nun auch sichern. Die Gäste erzielten nun fünf Tore in Folge, wobei noch viele Chancen ausgelassen wurden. Der Treffer zum 15:17-Endstand gelang den Hausherren erst 10 Sekunden vor dem Abpfiff. Die letzten Sekunden zählten die SGO-Kids gemeinsam herunter und feierten den hart erkämpften Auswärtssieg Arm in Arm hüpfend im Kreis.

„ Die Kids sind in der ersten Hälfte überrumpelt worden und haben keinen richtigen Zugriff in der Abwehr gefunden. Die Angriffsleistung war das ganze Spiel über gut und mich freut es besonders, dass so viele unterschiedliche Spieler zum Torerfolg gekommen sind. Was meine Mannschaft in der zweiten Halbzeit in der Verteidigung geleistet hat, ist einfach klasse gewesen. Jeder war sich seiner Aufgabe bewusst und hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Gemeinsam haben die Kids das Spiel, dank einer hervorragenden Abwehrarbeit in der 2.Hälfte gedreht und daher nicht unverdient gewonnen", war SGO-Trainer Matthias Kröschel nach dem Spiel sehr zufrieden.


Für die SGO spielten im Lokalderby:

Julian Heinemann (TW), Johann Burk, Jakob Rosenfelder, Jakob Bison, Martin Hach, Finn Lessmann, Jan Krüger, Benjamin Caminneci, Leonhard Köhn, Matthäus Fox, Fritz Reinhardt, Malik El-Oizzani, und Simon Heinemann.


Vorschau:

Das erste Spiel nach der Herbstpause ist erneut ein Lokalderby. Am 10.November 2019 ist die E-Jugend der SGO um 14:30 Uhr bei der Zweitvertretung des TV Palmersheim zu Gast. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

Zurück